Wohnhausbrand Diepholzer Straße Vechta

Ein Einfamilienhaus an der Diepholzer Straße ist in der Nacht zu Sonntag durch ein Großfeuer stark beschädigt worden. Um 02:15 Uhr wurde die Feuerwehr Vechta alarmiert. Anwohner hatten den Brand bemerkt. Zwei Polizeibeamte die ebenfalls am Einsatzort eintrafen haben sofort Rückmeldung an die Einsatzleitstelle der Feuerwehr gegeben und die Alarmstufe erhöht.

Das Feuer das auf der Terasse des Wohnhauses ausgebrochen war hatte sich über das zweite Obergeschoss auf den gesamten Dachstuhl des Hauses ausgebreitet. Die Nachbarwehren aus Langförden und Lohne wurden zur Unterstützung angefordert. Eine Bewohnerin konnte sich noch selbst vor den Flammen retten. Da unklar war ob sich noch weitere Bewohner im Gebäude befanden wurde sofort die Menschenrettung eingeleitet und das Haus auf Personen durchsucht. Glücklicherweise befanden sich keine weiteren Bewohner im Gebäude. Das Feuer wurde von mehreren Trupps unter schwerem Atemschutz von allen Seiten des Gebäudes bekämpft. Parallel dazu wurde ein Löschangriff über die Drehleiter gefahren.

Vor Ort war auch der Rettungsdienst des Rotenkreuzes mit einem Notarzt aus Diepholz sowie die Malteser Vechta mit einem Notarzt. Bis ca. 6:30 Uhr waren über 60 Kameraden der Feuerwehren im Einsatz.

(Bericht in Anlehnung an den Bericht der Feuerwehr Vechta)

Weiter Informationen:

http://www.feuerwehr-vechta.de/2009-05-17

http://www.nonstopnews.de/meldung/9019

http://www.nord-west-media.de/index.php?id=3425

http://www.rohonline.de

 

Weitere Informationen

  • Einsatzart: Feuer 3
  • Datum: Sonntag, 17 Mai 2009
  • Alarm (HH:MM): 02:15Uhr
  • Anzahl Einsatzkräfte: 20