Brand eines Getränkemarktes + Wohnhaus in Visbek

Am heutigen Sonntag Nachmittag, wurde die Feuerwehr Langförden um ca. 16°° Uhr zur Nachbarschaftlichen Löschhilfe nach Visbek gerufen. Die zuvor alarmierten Kameraden aus Visbek, Rechterfeld und Vechta benötigten weiterhin Unterstützung bei dem Brand eines Getränkemarktes. Da der Markt bereits in Vollbrand stand wurden neben Langförden noch die Wehren aus Goldenstedt, Lutten, das 24-50 aus Dinklage, sowie die Kameraden aus dem Nachbarlandkreis der Freiwilligen Feuerwehr Düngstrup und Wildeshausen hinzugerufen. Hochgerechnet waren ca. 150 Feuerwehrleute mit 28 Feuerwehrfahrzeugen plus dem Malteser Hilfdienst mit einem RTW und der Polizei Vechta mit zwei Streifenwagen vor Ort.

Aufgrund der enormen Hitzeentwicklung und dem Funkenflug konnte das Übergreifen der Flammen auf ein benachbartes Wohnhaus nicht verhindert werden. Jedoch konnte man das Feuer im Dachstuhl des Wohnhauses schnell unter Kontrolle bringen und somit schlimmeres verhindern. Da schon nach kurzer Zeit eine Einsturzgefahr am Brandobjekt herrschte, war der Löschangriff für die Feuerwehrleute nur von Aussen möglich. Gegen ca. 20°° Uhr war der Einsatz für die Kameraden der Feuerwehr Langförden beendet.

Weiter Informationen:

http://www.nonstopnews.de/meldung/9160

http://www.rohonline.de

http://www.bremenreporter.de/39994/41239.html

Weitere Informationen

  • Einsatzart: Nachbarschaftliche Löschhilfe
  • Datum: Sonntag, 14 Juni 2009
  • Alarm (HH:MM): 16:00Uhr
  • Anzahl Einsatzkräfte: 23