Schwerer Unfall - Visbeker Damm

Gegen 17:20 Uhr musste die Feuerwehr Langförden zu einen schweren Verkehrsunfall ausrücken. Auf der Holtruper Kreuzung des Visbeker Damms überfuhr offensichtlich ein Betonmischer die Stoppkreuzung von Langförden in Richtung Lutten. Dabei erfasste er einen Ford Fiesta von der linken Seite und begrub diesen zum größten Teil unter sich. Der Fahrer des Fiestas wurde stark eingeklemmt. Nach dem Feststellen der schweren Lage wurde sofort die Feuerwehr Vechta mit Abrollbehälter- Rüst alarmiert. Diese trafen kurz darauf am Einsatzort ein.

Die Kameraden begannen sofort den leeren Betonmischer mit Hebekissen, Hölzern und Wagenheber anzuheben. Nachdem der Lkw ausreichend angehoben wurde, konnte der Fiesta mit einem Anderem Lkw unter dem Betonmischer weggezogen werden. Mit Schere und Spreizer konnte der Fahrer dann befreit werden.

Inzwischen waren der Rettungshubschrauber des SAR (Search and Rescue Such- und Rettungsdienst in der Bundesrepublik Deutschland für die Bereiche Luft- und Seefahrt) eingetroffen. Da der Patient nach ersten Untersuchungen im Rettungswagen als gesundheitlich stabil eingestuft wurde, konnte dieser mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert werden. Die Unfallstelle wurde anschließend von der Polizei vermessen und von der Feuerwehr gereinigt.

 

Weitere Informationen

  • Einsatzart: Technische Hilfeleistung
  • Datum: Freitag, 23 Februar 2007
  • Alarm (HH:MM): 16:20Uhr
  • Anzahl Einsatzkräfte: 0
Mehr in dieser Kategorie: Chlorbehältnis ausgelaufen »