Gefahrgutunfall - BAB 1

Mitteilung der Polizei: POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Lkw verunglückt +++ Autobahn A 1 voll gesperrt +++ Gefahrgut ausgetreten +++ Verkehrsbehinderungen auf der Hansalinie
Auf der Autobahn A1 ist am frühen Morgen, Dienstag, 21. Mai 2013, ein Lkw kurz vor der Anschlussstelle Lohne/Dinklage in Richtung Bremen verunglückt. Ein 63-jähriger Lkw-Fahrer aus Wuppertal ist aus noch unbekannten Gründen gegen 6.00 Uhr mit seinem Lkw ins Schleudern geraten. Bei dem Unfall durchbrach der Anhänger die Seitenschutzplanke und wurde stark zerstört. Das Zugfahrzeug blieb weitestgehend unbeschädigt und der 63-Jährige unverletzt. Kurz nachdem sich der Unfall ereignete, konnte der Verkehr zunächst einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden, bis bei der näheren Überprüfung der Ladung festgestellt wurde, dass der Lkw unter anderem auch Gefahrgut beförderte. Die eingesetzten Feuerwehrkräfte darunter ein Gefahrgutzug der Feuerwehr und Spezialisten der Polizei, der technischen Ermittlungsgruppe Umweltschutz, haben einen Sicherheitsbereich eingerichtet und eine Spezialfirma mit der Bergung der Ladung beauftragt. Bei dem Gefahrgut handelt es sich um einen entzündbaren, flüssigen Stoff (Terpenkohlenwasserstoff, UN Nummer 2319). Aufgrund der aufwändigen Bergungsarbeiten bleibt die Vollsperrung der Autobahn A 1 möglicherweise noch den ganzen Tag bestehen. Die Einsatzkräfte sind bemüht, die Hansalinie bis zum Einsetzen des Feierabendverkehrs wieder freigeben zu können. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, nach Möglichkeit den Bereich weiträumig zu umfahren und sich an die Umleitungsstrecken zu halten, die im Rundfunk bekanntgeben werden. Bitte verlassen Sie sich nicht auf ihre Navigationsgeräte. Diese führen Sie möglicherweise wieder zurück in den Stau. Bleiben Sie auf den ausgeschilderten Umleitungsstrecken, auch wenn es auf diesen ebenfalls zu Verkehrsbehinderung wegen des starken Verkehrsaufkommens kommt.

Weitere Informationen

  • Einsatzart: Gefahrgut
  • Datum: Dienstag, 21 Mai 2013
  • Alarm (HH:MM): 06:49Uhr
  • Anzahl Einsatzkräfte: 5
Mehr in dieser Kategorie: Ölspur nach VU - Hauptstraße »