Sturmtief "Friederike" sorgt für zahlreiche Einsätze in Langförden

Bereits in den Mittagsstunden des 18.01.2018 wurde die Feuerwehr Langförden zum ersten Einsatz aufgrund des Sturmtiefes "Friederike" alarmiert.
Im Laufe des Tages folgten weitere Einsätze, die bis ca. 17:00 Uhr durch die Feuerwehr Langförden abgearbeitet wurden.

 

Folgende Einsatzstellen wurden abgearbeitet:

Umgestürzter Baum – Wacholderweg:
Eine größere Tanne lag quer zur Fahrbahn

Umgestürzter Baum – Oldenburger Straße:
Ein Baum ca. 40 cm Durchmesser lag quer zur Fahrbahn


Umgestürzter Baum – Jans Döpe:
Ein Baum ca. 60 cm Durchmesser lag quer zur Fahrbahn


Umgestürzter Baum -  Holtruper Straße:
Ein Baum Durchmesser lag quer zur Fahrbahn


Baum auf Gebäude – Oldenburger Straße:
Ein Baum stürzte auf einen Stall, jedoch kein Einsatz für die Feuerwehr


Umgestürzte Bäume – Zur Wallachei:
Mehre Bäume lagen quer zur Fahrbahn


Umgestürzte Bäume – Ehrlandstraße:
Mehre Bäume lagen quer zur Fahrbahn


Baum droht auf Straße zu stürzen – Vardeler Weg:
Ein Baum drohte vom Vardeler Weg auf die Bundesstraße 69 zu stürzen. Die B69 wurde zeitweise einseitig gesperrt. Der Baum wurde mit Hilfe der Drehleiter des Landkreises Vechta entfernt. Problematisch dabei war, dass der Baum sich in einen weiteren Baum aufgehangen hatte.


Äste drohen auf Straße zu stürzen – Zur Wallachei:
Mehre Äste drohten auf die Straße zu stürzen. Die Drehleiter des Landkreises Vechta entfernte die Äste, zusammen mit dem HLF aus Langförden


Impressionen von den Einsatzstellen finden sie in der Bildergallarie