Evakuierungsmaßnahme nach Bombenfund

Evakuierungsmaßnahme nach Bombenfund

Datum: 31. August 2011 
Alarmzeit: 15:00 Uhr 
Art: TH  
Einsatzort: Vechta 
Fahrzeuge: ELW 1 , TLF 16/25 , HLF 20/16 , LF 8/6  


Einsatzbericht:

Stellungnahme Stadt Vechta:
Bombenfund in Vechta-West –
Gefahrenbereich bis 16.00 Uhr verlassen
In Vechta-West ist am heutigen Mittwoch, dem 31.08.2011 eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die Bombe muss noch am heutigen Tage entschärft werden. Aus Sicherheitsgründen ist ein Evakuierungsbereich von 1.000 Metern um den Fundort einzurichten. Alle Anwohner aus dem Evakuierungsradius werden aufgefordert, das Gebiet bis 16.00 Uhr zu verlassen. Die Polizei wird das Gebiet ab 16:00 Uhr vollständig räumen. Von der Evakuierung sind neben den im Radius befindlichen Gewerbebetrieben u.a. auch die Christophorus-Schule, der städtische Kindergarten sowie der Kindergarten in Vechta-Stukenborg betroffen. Für die betroffenen Anwohner des Evakuierungsbereiches wird ein Evakuierungszentrum im Schulzentrum Nord (Lattweg), eingerichtet. Für Fragen rund um die Evakuierung hat die Stadt ab 13:00 Uhr unter der Rufnummer 04441/886-444 ein Bürgertelefon eingerichtet, welches bis zum Ende der Evakuierungsmaßnahme besetzt sein wird. Die Namen der von der Evakuierung betroffenen Straßen so bald wie möglich nachgereicht.

By |2018-10-13T17:37:47+00:00August 31st, 2011|Einsätze|Kommentare deaktiviert für Evakuierungsmaßnahme nach Bombenfund
Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung unseres Angebotes erklären Sie sich damit einverstanden. In Ordnung!