Alarm- und Ausrückeordnung

Alarm- und Ausrückeordnung2020-04-25T20:28:50+00:00

Alarm- und Ausrückeordnung der Feuerwehr Langförden

Die Alarm- und Ausrückeordnung (AAO) enthält Grundregeln für die Alarmierung der Feuerwehr bei Einsatzlagen. Sie ist Bestandteil der Gefahrenabwehr.

Struktur:

Eine Alarm- und Ausrückeordnung besteht aus Alarmstichworten, Alarmstufen und den daraus folgenden Alarmreaktionen. Das Alarmstichwort besteht aus einem kurzen, prägnanten Wort, das die Art des Alarmes definiert. Die Alarmstufe beschreibt das Ausmaß bzw. die Größe eines Alarmes in Form einer Ziffer. Der Kombination von Alarmstichwort und Alarmstufe stehen Alarmreaktionen gegenüber – also was in einem bestimmten Fall alarmiert werden soll.

Alarmstichworte und Alarmstufen der Feuerwehr Langförden

(Klicken Sie auf ein Einsatzstichwort und es werden alle Einsätze mit dem gewählten Stichwort angezeigt)

F1: Feuer 1 (Kleinbrand) z.B. Brand eines Containers
F2: Feuer 2 (Mittelbrand) z.B. Küchenbrand
F3: Feuer 3 (Großbrand) z.B. Dachstuhlbrand
F2 Vechta Tag: Feuer 2 im Einsatzgebiet der FF Vechta (Stadtgebiet)
Feuer Außerhalb: Feuer außerhalb des Stadtgebietes
Moorbrand: Moor- und Waldbrände (Vegetationsbrände)
BMA: Automatisch ausgelöste Brandmeldeanlagen

MTG 1: Menschen oder Tiere in Gefahr (Klein) z.B. Tierrettung
MTG 2: Menschen oder Tiere in Gefahr (Mittel) z.B. Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person
MTG 3 / MANV: Menschen oder Tiere in Gefahr / Massenanfall von Verletzten (Groß) z.B. Unfall von einem Schulbus
TH: Technische Hilfeleistungen
ÖL: Ölspuren
Baum: Baum auf Fahrbahn
Allg.: Ausleuchten einer Unfallstelle

Gef. Gut: Einsätze mit gefährlichen Gütern

Kreisbereitschaft:Kreisfeuerwehrbereitschaftseinsätze des LK Vechta

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung unseres Angebotes erklären Sie sich damit einverstanden. In Ordnung!