Gebäudebrand

Gebäudebrand

Datum: 17. Dezember 2018 
Alarmzeit: 19:20 Uhr 
Art: F4  
Einsatzort: Lüsche 
Fahrzeuge: HLF 20/16 , HLF 10  
Weitere Kräfte: Drohnenstaffel LK Vechta, ELW 2 LK Vechta, FF Bakum, FF Dinklage, FF Lohne, FF Lüsche, FF Vechta, Kriseninterventionsteam Malteser, Malteser Dinklage, Malteser Vechta, Malteser Visbek, Polizei Cloppenburg/Vechta 


Einsatzbericht:

Am Montag, gegen 20:00 Uhr, wurde die Feuerwehr Langförden zu einem Großbrand nach Hausstette alarmiert.

Aus noch bislang ungeklärter Ursache kam es zu einer Explosion in einer Garage eines Wohnhauses. Der Brand breitete sich von der Garage auf das Wohnhaus aus, sodass der ganze Dachstuhl in Flammen stand.
Die eingesetzten Feuerwehren löschten den Brand von außen ab, dazu wurden mehrere Löschangriffe aufgebaut. Auch wurde das Feuer über die Drehleiter bekämpft. Im weiteren Einsatzverlauf gingen mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz zum Innenangriff vor.
Zum Ablöschen der letzten Glutnester wurde fast die gesamte Dachhaut entfernt und Netzwasser eingesetzt.
Neben den Löscharbeiten wurde die Einsatzeinstelle umfangreich ausgeleuchtet.
Laut Polizei entstand am Gebäude ein Sachschaden von ca. 500.000€, obendrein brannten zwei PKW völlig aus.
Die Bewohner wurden durch das Kriseninterventionsteam des Maltesers betreut.

Während der Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrkamerad verletzt und in ein Krankenhaus transportiert.

Vor Ort waren ca. 180 Einsatzkräfte

By |2018-12-31T17:16:24+00:00Dezember 17th, 2018|Einsätze|Kommentare deaktiviert für Gebäudebrand
Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung unseres Angebotes erklären Sie sich damit einverstanden. In Ordnung!