Gefahrguttransport verunfallt auf der BAB 1

Gefahrguttransport verunfallt auf der BAB 1

Datum: 28. Juni 2019 
Alarmzeit: 14:59 Uhr 
Art: Gefahrgut  
Einsatzort: BAB 1 
Fahrzeuge: LF 8/6 , MTF  
Weitere Kräfte: Autobahnmeisterei Holdorf , Drohnenstaffel LK Vechta , ELW 2 LK Vechta , FF Brockdorf , Gefahrgut- und Rüstzug LK Vechta , Malteser Rettungsdienst , Polizei , Stellv. Kreisbrandmeister  


Einsatzbericht:

Am Freitagnachmittag um 14:59 Uhr wurde die FF Langförden als Einheit des Gefahrgutzuges des LK Vechta zu einem umgestürzten LKW, der mit einem Gefahrstoff beladen war, auf die BAB1 gerufen.

Nach erstem Erkunden der Feuerwehr Brockdorf wurde sofort der Gefahrgutzug nachalarmiert, da auslaufende Stoffe zu Beginn des Einsatzes nicht ausgeschlossen werden konnten. Kräfte der Spezialeinheit erkundeten die Einsatzstelle mit leichtem CSA (Chemikalienschutzanzug) und konnten keine Leckage entdecken. Für weitere Arbeiten wurde die BAB1 halbseitig gesperrt.

Im weiteren Verlauf gingen Trupps aus Langförden vor um einen Absaugstutzen freizulegen, damit der Inhalt des verunfallten LKW abgepumpt werden konnte. Auch diese Arbeit wurde vorsorglich unter leichtem CSA und Filter durchgeführt.

Der LKW war mit einem Stoff mit der UN Nummer 3264 beladen. Hierbei handelt es sich um einen ätzenden, sauren, anorganischen und flüssigen Stoff.

Nach ca. 4 Stunden konnten die Langfördener Kameraden die Einsatzstelle verlassen.

Der LKW wurde allerdings erst gegen 21 Uhr geborgen, in diesem Zeitraum wurde die BAB1 komplett gesperrt.

By |2019-06-29T14:56:07+00:00Juni 28th, 2019|Einsätze|Kommentare deaktiviert für Gefahrguttransport verunfallt auf der BAB 1
Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung unseres Angebotes erklären Sie sich damit einverstanden. In Ordnung!