Personensuche

Personensuche

Datum: 24. Juni 2020 
Alarmzeit: 17:57 Uhr 
Art: Personensuche  
Einsatzort: Oythe 
Fahrzeuge: ELW 1 , HLF 20/16 , LF 8/6 , KdoW , PKW Stadtbrandmeister , TLF 4000  
Weitere Kräfte: Drohnenstaffel LK Vechta , FF Lohne , FF Lutten , FF Vechta , Malteser Vechta , Polizei Vechta , Polizei-Hundestaffel , Polizeihubschrauber NDS  


Einsatzbericht:

Im direkten Anschluss einer technischen Hilfeleistung wurden die Langfördener Kameraden zu einem weiteren Einsatz alarmiert.

In Vechta wurde eine 75-jährige Frau, die an einer Demenzerkrankung leidet, seit dem Vortag um 17:00 Uhr vermisst. Zuletzt gesehen wurde sie im Füchteler Wald. Aufgrund ihrer Erkrankung war es möglich, dass sie sich verlaufen haben könnte.

Der Fundort der vermissten Person

Da ein Hubschrauber der Polizei das dichte Waldgebiet nicht absuchen konnte, wurden die Feuerwehren zur Unterstützung ins Waldgebiet alarmiert. Dieses Gebiet wurde in mehrere Einsatzabschnitte unterteilt, in denen die jeweiligen Feuerwehren mit Suchtechniken wie z. B. einer „Menschenkette“ suchten.
Ebenfalls waren auch Mantrailer-Suchhunde der Polizei aus Celle vor Ort, die eine Fährte aufnehmen konnten, wodurch das Einsatzgebiet eingeschränkt wurde.

Nach etwa einer zweieinhalb stündigen Suche der Langfördener, bzw. vierstündiger Suche der Vechtaer Kameraden konnte die Meldung „Person gefunden – Wach und ansprechbar“ an die Einsatzleitung abgegeben werden.
Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wurde die entkräftete Frau von den Kameraden versorgt um anschließend ins Krankenhaus gebracht zu werden.

Gegen 21:00 war der Einsatz beendet.

By |2020-06-25T11:52:51+02:00Juni 24th, 2020|Allgemein, Einsätze|Kommentare deaktiviert für Personensuche
Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung unseres Angebotes erklären Sie sich damit einverstanden. In Ordnung!